Über den Autopapst

Andreas KesslerAndreas Keßler ist Autojournalist und Maschinenbau-Ingenieur. In dieser Reihenfolge, darauf legt er Wert. Seit seiner frühesten Jugend kroch er auf Schrottplätzen herum und fraß sich durch alle Automagazine, deren er habhaft werden konnte. Durch einen der Zufälle, die dem Leben erst die richtige Würze geben, geriet Keßler 1996 nach einer wechselvollen Karriere in der Autoszene der heutigen deutschen Hauptstadt in die Medienbranche, genauer in die Autowelt des Journalismus.

Er war Mitarbeiter fast aller Tageszeitungen Berlins, für einige Zeit Redakteur bei einem der größten Automagazine der Motorpresse Stuttgart und wurde schließlich richtig berühmt. Die Berliner nannten ihn den “Autopapst der deutschen Hauptstadt”, als er für die FAZ-Gruppe am Wochenende ein Automagazin im Radio moderierte.

Heute ist Keßler Moderator des Mobilitätsmagazins “Die Sonntagsfahrer”, das auf radio eins “nur für Erwachsene” beim Rundfunk Berlin-Brandenburg läuft.
Außerdem ist der “Autopapst” mittlerweile auch im Fernsehen zu Gast, wöchentlich beim MDR, regelmäßig bei den Magazinen “WISO” im ZDF und “in.puncto” bei EinsPlus sowie unregelmäßig in Beiträgen beim NDR, WDR, SAT1, VOX und vielen anderen.

Nebenbei und ehrenamtlich gestaltet Keßler die Rahmenbedingungen, unter denen in Deutschland Motorjournalismus betrieben wird, mit. Er ist Vorstandsmitglied des Verbandes der Motorjournalisten und leitet in dieser Funktion den VdM-Arbeitskreis Berlin-Brandenburg.