Der erste Volvo – Volvo ÖV 4

Hilmer Johannson, der Chefingenieur der noch jungen Firma Volvo, lauscht dem zuverlässigen Brummen des Vierzylinder-Motors, legt den ersten Vorwärtsgang ein, schaut nach vorne, gibt Gas – und fährt rückwärts! Im Göteburger Volvo Werk bricht Panik aus, denn an diesem frühen Aprilmorgen des Jahres 1927 wollen die Schweden ihren Erstling der wartenden Autopresse vorführen. Nur noch wenige Minuten bleiben bis zur wichtigen Präsentation. Mit dem sogenannten „ÖV4“ wollen die Firmengründer Larson und Gabrielsson ein schwedisches Auto verkaufen, das auch bei widrigster Witterung zuverlässig fährt – und nicht nur rückwärts.

Der Volvo-Erstling wird umgehend auseinander genommen – und der Fehler beseitigt: das Getriebe war verkehrt herum eingebaut. Pünktlich um zehn Uhr rollt der Prototyp in die richtige Richtung vor die Fachpresse. Der Fototermin wird ein voller Erfolg. Doch wirtschaftlich gerät der „ÖV 4“ zum Desaster. Nur 297 Schweden wollen den ersten Volvo kaufen.

Erst 20 Jahre später rollt Volvo auf Erfolgskurs: Nach dem Rückwärtsdesaster von 1927 geht es ab 1947 rasend schnell vorwärts. Schon nach wenigen Jahren gelten Volvos als die sichersten und zuverlässigsten Autos der Welt – bis heute. Und wenn man will, kann mit ihnen auch rückwärts fahren…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>