Schlagwort-Archiv: Ford Focus

Ford Focus BJ ’99 – Welches Motoröl?

Guten Tag ,

bestimmt wurden Sie das schon des Öfteren gefragt, ich finde im Internet aber keine befriedigende Antwort.

Meine Frage: Was für ein Motoröl kann ich in meinen Ford Focus Kombi, Bj 1999; 1,8l;116 PS einfüllen? Muss es das komische Ford 5w30 Formula F sein oder geht auch ein anderes Öl? Muss es diese A1/B1 Spezifikation sein? Ich möchte einen kompletten Ölwechsel machen.

Ich hoffe auf Ihre Hilfe.

Danke!

 

Ist die Bedienungsanleitung Ihres Autos verloren gegangen? Da steht alles zum Öl geschrieben, was man wissen muss. Die Angaben reichen dem Mann am Teiletresen regelmäßig, um das passende auf selbigen zu stellen. Ab Werk sind die Focus-Motoren auf 5W-30 nach ACEA A1/B1 ausgelegt, was nach heutigen Maßstäben ein billiges „Feld-Wald u. Wiesenöl“ ist. Gute Angebote für einen 5-Liter-Kanister mit dieser Qualität liegen bei 35 €. Es gibt natürlich auch Öl für 2 €/Liter, das ist aber leider nicht für den Focus freigegeben.

Gruß vom Autopapst

Ford Focus Diesel – Startprobleme

Ich fahre einen Ford Focus1 1,8l Diesel. Seit ein paar Wochen habe ich Startprobleme wenn ich mein Auto am nächsten Tag starten möchte. Batterie und Glühkerzen sind neu, Glühkerzen wurden noch mal resetet, der Anlasser dreht ohne Probleme gut durch. Mir wurde als noch mögliche Ursache mitgeteilt, dass die Kraftstoffpumpe beim Starten nicht sofort den nötigen Druck aufbaut. Müsste diese jetzt ausgetauscht werden oder kann sie wieder repariert werden? Welche Ursachen wären noch möglich?

Vielen dank im voraus

Eine weitere Möglichkeit ist Luft im Einspritzsystem! Leider haben Sie das Baujahr Ihres Autos nicht genannt; ich gehe daher von einem älteren TDCI-Motor mit Verteilereinspritzpumpe aus. Für diese Motoren ist das aus Altersgründen recht häufig. Vor dem Anspringen des Motors muss dabei die Einspritzanlage zunächst entlüftet werden. Das macht der Anlasser, indem er so lange dreht, bis die Verteilereinspritzpumpe die Luft aus dem System gepumpt hat und der Einspritzdruck an den Düsen stimmt. Leider kann die Suche nach einem Leck in eine nervtötende Fieselei ausarten…

Gruß vom Autopapst

Ford Focus – nach dem Ölfilterwechsel leuchtet die Ölkontrolllampe

Nach dem ich das Öl und den Ölfilter bie meinem Ford Focus Diesel 16 TDci gewechselt habe leuchtet die Ölkontrolllampe im Leerlauf auf. Was kann ich tun?

Dank im voraus.

Ich tippe auf den Ölfilter! Wenn der kein Originalteil oder kein Identteil ist, könnte eine Fehlfunktion vorliegen. Da im Moment sehr viel billige (und leider minderwertige!) Ersatzteile aus chinesischer Fertigung auf dem Markt sind, würde ich hier zuerst nachsehen. Alle anderen Teile des Autos sind ja gegenüber der Zeit vor dem Ölwechsel unverändert…

Gruß vom Autopapst

Ford Focus BJ ’06 – Bremsscheibe “wellig”

Hallo lieber Autopapst,

ich habe folgendes Problem mit meinem Ford Focus Bj. 2006, ca. 80.000 km:
Beim Bremsen aus Geschwindigkeiten über 120 km/h tritt ein Ruckeln (li/re) auf, beim Abbremsen ca. 30 Km/h – 0 km/h hat man das Gefühl das die Bremsscheibe wellig (lang) ist (nicht kurz wie bei ABS) dies überträgt sich auch auf das Bremspedal, scheinbar ist dies das erste Mal nach dem Radwechsel der Sommer zu Winterrädern aufgetreten (durch Werkstatt) ist es möglich, dass sich dadurch die Bremsscheiben verziehen ? Ich dachte es liegt an den Winterrädern, aber das gleiche Problem bleibt auch, nachdem die Sommerräder drauf sind. Es sind immer noch die ersten Bremsscheiben und die ersten Bremsklötze im Einsatz müssen aber lt. Ford Werkstatt noch nicht gewechselt werden. Welliges Bremsem ist lt. Ford Werkstatt auf Rost auf dem Bremsscheiben zurückzuführen (?) das “wellige” bleibt aber auch nach mehrmaligem Bremsen. Dazu kommt das “Rattern” des Lenkrades beim Abbremsen aus hohen Geschwindigkeiten.

In Erwartung einer baldigen Antwort

Mit freundlichen Grüßen

Das hört sich sehr deutlich nach verzogenen Bremsscheiben an. Ursächlich könnte der gefühllose Einsatz eines Druckluftschraubers beim “Anknallen” der Radschrauben sein: Die erzielbaren Momente können durchaus zum Verzug der Bremsscheiben führen. Mit neuen Scheiben ist das zwar wieder behoben (dann sollten die Radschrauben aber mit dem korrekten Drehmoment angezogen werden…), aber leider müssen Sie das bezahlen! Der Nachweis der Schuld dürfte nach der inzwischen verstrichenen Zeit nicht mehr möglich sein…

Gruß vom Autopapst

Ford Focus BJ ’99 – Problem mit der Temperaturanzeige

Guten Tag Herr Keßler,

wir haben ein Problem mit der Temperaturanzeige an unserem 1,6 Ford Focus Bj.99 und Laufleistung 320 Tkm ( davon 200 Tkm mit Autogas ). Ab der Geschwindigkeit 120 Km/h geht beim Abbremsen oder beim Gas zurück nehmen die Temperatur laut Anzeige, für einige Sekunden in den roten Bereich. Bei mehreren Testfahrten zeigt das Testgerät aber keinen Fehler an. Neu ist das die Warnleuchte Antriebsstrang auch gelegentlich für 3-5 Sekunden aufleuchtet.
Herr Keßler, was empfehlen Sie uns, denn es ist doch ein unwohles Gefühl was immer mit fährt.

Danke für Ihre Hilfe.

Gisela

Liebe Gisela,

ich würde fast auf ein Sensor-/Kabelproblem tippen! Vielleicht hat das Kabel am Kühlmittelsensor eine blanke Stelle und bekommt beim Abbremsen Kontakt zur Fahrzeugmasse! Das kann bei einem älteren Auto schon mal passieren! Die Antriebsstrangleuchte müsste einen Fehler im Fehlerspeicher produzieren, lassen Sie das mal auslesen. Generell ist bei rätselhaften Temperaturproblemen immer zunächst der „Ist-Zustand“ zu prüfen. Wenn ein Kühlmittel-Thermometer in der roten Bereich steigt, kann das Kühlmittel zwar zu heiß sein, muss aber nicht. Ich würde immer zunächst mit einem geeigneten Thermometer direkt im Kühlmittel messen, um einen „Fehlalarm“ ausschließen zu können. Die Kühlmittelthermometer im Armaturenbrett sind nämlich eher „Schätzeisen“ als Messinstrumente…

Gruß vom Autopapst!

Der Motor meines Ford Focus 1.6 TDCI Bj.2005 ging nach 3h Autobahnfahrt bei 130 km/h aus.

Der Motor meines Ford Focus 1.6 TDCI Bj.2005 ging nach 3h Autobahnfahrt bei 130 km/h aus. Er konnte wieder gestartet werden, fiel bis zum Ziel allerdings wiederholt aus. Werkstatt hat statische Regeneration DPF durchgeführt, da Fehlercode Partikelfilter ausgelesen wurde und niedriger Kraftstoffdruck. Die Fehlercodes liessen sie anschliessend löschen. Bei nächster Autobahnfahrt nach 400 km bei 130 km/h erneut Motorausfall, Glühlampe hat nie geblinkt bei diesen Ausfällen. Wo kann die wahrscheinliche Ursache liegen?

Diese unsäglichen geschlossenen Filtersysteme sind einfach Müll! Die
ganze Branche doktert an diesem Problem herum und kann auser zig
verschiedenen Software-Updates nichts anderes machen als ich damals mit meinem Mofa: Auspuff mit der Lötlampe “freibrennen”…. Außer einem Software-Update kann ich für dieses Problem leider auch nichts empfehlen (jedenfalls nichts legales….).

Ford Focus bleibt 40km nach der Reparatur liegen.

Hallo Herr Kessler, beim Bosch-Service habe ich die Dieseleinspritzpumpe mit sämtlichen zusätzlichen Teilen meines Ford Focus (BJ 2000) wechseln bzw. reparieren lassen. Statt veranschlagten 1600 € musste ich 1930 € zahlen. Ca. 40km nach dem Abholen des Fahrzeugs blieb dieser liegen und zeigte die gleichen Symptome: kein
Anspringen. Zurück in die Werkstatt, Einspritzpumpe auf Prüfstand, irgendein Stellring nachstellen, Ergebnis nach Wiedereinbau: Auto springt nicht an. Das Vertrauen in die Werkstatt geht nicht soweit, jetzt von denen den Fehler suchen und beheben zu lassen. Kann es sein, dass ein anderer Fehler die Ursache ist (Förderpumpe, Kraftstoffsystem) nachhdem der Wagen nach der ersten “Generalüberholung” 40km fuhr? Danke, beste Grüße Matthias

Hallo Matthias, hier deutet sich zusätzlich zu dem technischen wohl auch ein rechtliches Problem an…. Ich würde mich mit der Geschichte zunächst einmal an die Schiedsstelle der zuständigen Kfz-Innung wenden. Nach meiner Einschätzung liegt hier eine Schlechtleistung der beauftragten Werkstatt vor, die jedenfalls kostenlos nachbessern können muß (das steht so im Gesetz, wie jeder Jurist Ihnen auf Nachfrage gern bestätigen wird!). Die ggü. dem Kostenangebot (lag das schriftlich vor?) etwa 20 % höhere Rechnung könnte auf einem Mißverständnis beruhen: Oft werden auch Privatkunden Nettopreise genannt, auf die dann bei Rechnungslegung noch die Mwst. aufgeschlagen wird. Für ein Angebot spielt das aber praktisch keine Rolle, weil Sie ja Endverbraucher sind und den Endpreis erfahren wollen. Die ursprünglich beauftragte Werkstatt muß die Gelegenheit erhalten, ihre mangelhafte Arbeit nachzubessern. Gelingt es ihr auch nach 3 Versuchen nicht, können Sie einen dritten mit der Problemlösung beauftragen. Die Kosten dafür (und alle weiteren, die in diesem Zusammenhang entstehen…), trägt dann der Bosch-Service. Hoffentlich kommt des nicht so weit, weil das ganz sicher in die Hände eines Rechtsanwaltes gehört.