Schlagwort-Archiv: Kühler eingefroren

…der Kühler eingefroren ist?

Wenn es zu diesem GAU des Kühlsystems gekommen ist, bleibt eigentlich nur hoffen und beten! Leider friert in diesen Fällen nicht nur der Kühler ein, sondern der gesamte Motorblock. Konstruktiv sind Motoren auf diese Fälle vorbereitet und lassen zur Vermeidung von Rissen im Block die Froststopfen „knallen“. Ein eingefrorenes Kühlsystem ist also jedenfalls ein Fall für die geheizte(!) Werkstatt, vor Ort am Straßenrand läßt sich nichts mehr ausrichten. Nach dem Auftauen von Kühler und Block wird der Spezialist zunächst einmal die Dichtigkeit des Kühlsystems überprüfen und undichte Teile (meistens Kühler und die Froststopfen) ersetzen. Anschließend befüllt er das System mit frischem Kühlmittel mit dem vom Hersteller empfohlenen Frostschutzmittel. Ein Probelauf ergibt dann, ob alles wieder in Ordnung ist oder ob verdeckte Schäden (Risse im Zylinderkopf) weitere Reparaturen nach sich ziehen. Um sich all´ das zu ersparen, sollte die Überschrift vielleicht besser lauten „ was tun, bevor der Kühler einfriert“. Hier ist es mit einer simplen Kontrolle der Frostfestigkeit des Kühlmittels getan. Diese Kontrolle geschieht mit der sogenannten „Spindel“, auch „Frostschutzprüfer“ genannt (gibt es im Kaufhaus für 2,95 €). Wenn nach dem Ansaugen einer kleinen Testmenge Kühlwasser der Meßzeiger bei –30°C stehen bleibt, sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte die Frostschutzkonzentration zu niedrig sein, füllen Sie nur Frostschutz (ohne Wasser) nach.

Mehr Tipps vom AUTOPAPST finden Sie in seinem aktuellen Buch:  “Fährt man rückwärts an den Baum, verkleinert sich der Kofferraum”