Schlagwort-Archiv: Motorleuchte

Opel Astra BJ ’99 – Motorleuchte ist an

Hallo,

ich habe einen Astra Bj.99; km-Stand 122.000

Die Motorleuchte ist an (aber nicht dauerhaft); wenn sie an ist habe ich eine hohe Drehzahl. Mein Auto riecht außen nach Benzin. Können diese Ursachen mit dem Kraftstofffilter zusammenhängen?

 

Das glaube ich offen gestanden nicht! Und „glauben“ bringt beim Aufleuchten der Motorkontrolle auch wenig: Fehlerspeicher auslesen, Fehlercode zuordnen, reparieren (lassen), (selbst) freuen… So mache ich das auch immer!

Gruß vom Autopapst

Skoda Fabia BJ ’01 – Motorlampe leuchtet nach Autobahnfahrt

Hallo Herr Kessler,

ich fahre ein Skoda Fabia Combi 1,4 16 V, Baujahr 2001. Habe seit gut einem
3/4 Jahr Schwierigkeiten mit dem AGR-Ventil. Dieses ist erneuert worden und von Skoda in den Bordcomputer neu eingelesen worden. Im normalen Stadtverlauf leuchtet die Motorleuchte nicht auf, aber sobald ich auf die Autobahn fahre und zurück fahre leuchtet die Motorlampe immer wieder auf. Jetzt wurde die Drosselklappe gereinigt und im Stadtverkehr war alles okay, aber ab einer Autobahnfahrt leuchtet nun wieder diese Motorlampe. Das Auto fährt ganz normal, habe keine Schwierigkeiten damit. Ich war noch
nicht in der Werkstatt, aber meine Vermutung ist wieder die Angabe des AGR-Ventils. Was kann ich machen um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, auch um TÜV zu bekommen.

Mit freundlichen Grüßen und
in der Hoffnung Sie können mir helfen

Stellen Sie den Wagen zu Skoda auf den Hof und lassen Sie die Jungs das Problem lösen! Immerhin haben Sie bereits einiges an Geld für die Beseitigung des Problems bezahlt, was aber offenbar nicht passiert ist. Das nennt sich Gewährleistung und trifft in Ihrem Fall ganz genau zu. Etwas beschleunigen können Sie die Sache, wenn Sie sich an die für Ihren Bereich zuständige Kfz-Schiedsstelle wenden und den Fall dort schildern. Die Leute in der Schiedsstelle werden sich ein Urteil bilden, an das die ausführende Werkstatt dann gebunden ist. Wenn Sie vorher von Ihrem Vorhaben erzählen, fällt den Jungs bei Skoda sicher die richtige Therapie ein…
Ich tippe übrigens nicht mehr auf die Abgasrückführung, sondern entweder auf den Luftmassenmesser oder eine der Lambdasonden. Das ist aber nur eine unsichere Ferndiagnose!

Gruß vom Autopapst

BMW 330i BJ ’00 – Motorlampe leuchtet manchmal

Hallo Herr Keßler,

Ich Fahre einen BMW 330i Touring EZ01/01 Baujahr 2000. Also vor dem berühmten Facelift der E46er-Reihe.

Seit einiger Zeit habe ich das Problem das es immer wieder mal zum Aufleuchten der gelben Motorleuchte kommt, die lt. Handbuch besagt, dass etwas mit den Abgaswerten nicht stimmt. Diese leuchtet dann für einige Zeit und geht dann irgendwann wieder aus. Weiterhin habe ich das Gefühl das der Motor nicht immer sauber läuft. Ich spüre dann so ein leichtes Vibrieren, der Drehzahlmesser steht allerdings still. Dies tut er aber aus meiner Sicht auch bei einem zu geringen Wert. In D-Stellung (Automatik) und bei getretener Bremse, liegt der Drehzahlmesser förmlich auf der 500er Anzeige, also nur minimal drüber. Ich würde sagen bei max. 550 U/min. (bei warmen Motor). Dies erscheint mir zu gering. Ihr Urteil hierzu würde mich interessieren.
Ich war natürlich schon in der Werkstatt (freie, aber kompetent wirkend). Beim Auslesen des Fehlerspeichers war ich dabei. “Bank 1 – Gemisch” + “Bank 2 – Gemisch” wurde lediglich angezeigt. Die Werkstatt meinte, dies kann die verschiedenesten Ursachen haben. Vom Temperaturfühler bis Nockenwellen-irgendwas…. Man hat den Wagen zur Überprüfung dabehalten, um das ein oder andere zu messen und zu prüfen. Man hat aber nichts gefunden. Man wollte auch nicht auf Verdacht das ein oder andere austauschen. Die Werkstatt hat mir fäirerweise auch nichts berechnet. Man gab mir den Hinweis, es direkt bei BMW zu versuchen, möglicherweise können die den Fehler, aufgrund von Erfahrung eher lokalisieren.
Ich wollte jetzt gern mal Ihr Urteil hören. Ich will natürlich ungern die hohen BMW-Preise bezahlen nur um zu Erfahren, das der Sensor XYZ defekt war, der im Zubehörhandel 50 Euro gekostet hätte. Wir reden hier schließlich von einem 10 Jahre alten Auto…

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen

Die Fehleranalyse deutet nach meiner bescheidenen Meinung auf den Luftmassenmesser hin! Eine andere Möglichkeit wären die Lambdasonden von “Bank1″ und “Bank2″, die ich aber zunächst mal nicht  verdächtigen würde (dann müssten beide gleichzeitig defekt sein…). Ich würde mir eine Dose Vergaserreiniger besorgen, den LMM ausbauen und großzügig einsprühen/reinigen. Soll in manchen Fällen geholfen haben…

Es grüßt der Autopapst

Im Astra brennt ein Licht. Die Motorleuchte.

Habe einen opel-astra 1,6 16v caravan. Seit einiger Zeit brennt die Motorleuchte. Gewechselt wurde schon Zündverteiler, Zündkerzen, Nockenwellensensor. Trozdem brennt sie weiter. Werkstatt kann keinen fehler finden. Was kann es noch sein? Heidrun.

Ohne eine Fehlerspeicher-Auslesung wird man dem Defekt wohl nicht auf die Schliche kommen. Wenn Du das sofort gemacht hättest, wäre der eine oder andere Euro in Deiner Börse geblieben! Leider kommt man bei Elektronik-Problemen mit dem versuchsweisen Austauschen von Bauteilen nicht richtig weiter, weil zu viel in Frage kommt. Von mir darum hier auch keine Ferndiagnose!