Mazda 323 – Startproblem bei Minusgraden

Ich habe ein Problem mit meinem Mazda323F Bj.96; 270000 km; habe vor ein paar Wochen bei der letzten Kältewelle morgens den Schlüssel umgedreht und es tat sich nichts… Nicht mal ein Lämpchen brannte! Haben versucht zu überbrücken doch selbst da brannte keine Lampe. In der Werkstatt sagten sie,  sie hätten eine neue Batterie eingebaut und da lief alles! Bis heute morgen genau das selbe Schema trotz neuer Batterie – es brennt nichts! Also ich habe das Gefühl, nur wenn ich das Auto in der Kälte stehen lasse… als wenn irgend etwas einfrieren würde, irgend ein Schalter vielleicht?

Würde mich wahnsinnig freuen wenn ihr mir ein Tipp geben könntet weil ich den
Wagen dringend brauche!

Vielen Dank schon mal.

 

 

Einfrierern ist gut! Das ist es nicht; ich tippe eher auf Kontaktprobleme an Magnetschalter und Anlasser! Sämtliche Kabelanschlüsse müssen wahrscheinlich mal gereingt und mit Kontaktspray versehen werden. Außerdem könnte der Magnetschalter im Eimer sein, was in der Praxis einen neuen Anlasser bedeutet. Die Batterie ist aber o.k.?

Gruß vom Autopapst

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>