Schlagwort-Archiv: Mazda 323

Mazda 323 – Startproblem bei Minusgraden

Ich habe ein Problem mit meinem Mazda323F Bj.96; 270000 km; habe vor ein paar Wochen bei der letzten Kältewelle morgens den Schlüssel umgedreht und es tat sich nichts… Nicht mal ein Lämpchen brannte! Haben versucht zu überbrücken doch selbst da brannte keine Lampe. In der Werkstatt sagten sie,  sie hätten eine neue Batterie eingebaut und da lief alles! Bis heute morgen genau das selbe Schema trotz neuer Batterie – es brennt nichts! Also ich habe das Gefühl, nur wenn ich das Auto in der Kälte stehen lasse… als wenn irgend etwas einfrieren würde, irgend ein Schalter vielleicht?

Würde mich wahnsinnig freuen wenn ihr mir ein Tipp geben könntet weil ich den
Wagen dringend brauche!

Vielen Dank schon mal.

 

 

Einfrierern ist gut! Das ist es nicht; ich tippe eher auf Kontaktprobleme an Magnetschalter und Anlasser! Sämtliche Kabelanschlüsse müssen wahrscheinlich mal gereingt und mit Kontaktspray versehen werden. Außerdem könnte der Magnetschalter im Eimer sein, was in der Praxis einen neuen Anlasser bedeutet. Die Batterie ist aber o.k.?

Gruß vom Autopapst

Mazda 323 BJ ’99 – Sitzbelegungsmatte defekt

Guten Tag Herr Keßler,

bei meinem Mazda 323, Bj 1999 ist die Sitzbelegungsmatte (Beifahrersitz) defekt. Fehlercode 48. Der Austausch würde bei meiner Werkstatt ca. 850 € kosten. Das ist mir zu teuer.

Nun meine Frage:

Was halten Sie von einem Sitzsimulator? Dieses elektronische Bauteil kostet im Internet zwischen 130- 150 €. Ist der Einbau wirklich so einfach und wie sicher sind diese?

Oder kennen Sie eine Werkstatt in Berlin die diese vertreibt und einbaut?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Das ist ein kitzliges Thema! Ohne eine funktionsfähige Sitzbelegungsmatte leuchtet die „SRS”-Warnung im Tacho höchstwahrscheinlich ständig. Das bedeutet: Keine frische Plakette bei der nächsten HU und ggf. einen schwerverletzten Mitfahrer, wenn es bei einem Crash zu keiner Auslösung des Air-Bags kommt. Außerdem fahren Sie rein rechtlich betrachtet ohne Betriebserlaubnis herum und damit ohne Versicherungsschutz. Die Simulatoren gaukeln dem Steuergerät eine intakte Sitzbelegungsmatte vor, beide Airbags sind dann dauernd „scharf”. Das könnte z.B. beim Transport eines Kleinkindes im Re-Bord-System zu lebensgefährlichen Situationen führen. Für die HU mag so ein Simulator wirksam sein, rechtlich ist das ganze aber problematisch.

Versuchen Sie doch folgendes: Kauf der Matte als Ersatzteil, Ausbau des defekten Sitzes und Lieferung beider Teile an einen Sattler. Den einen oder anderen 100er sollte man so
sparen können…

Gruß vom Autopapst

Mazda 323 – Total-Verschleiß der Kupplung?

Hallo Herr Kessler,

fahre Mazda 323 F 1,6i, 32Tkm. Bei 7.J.- Durchsicht Wechsel Bremsklötzer u. Stab.lenker hinten. Danach Ausfall Bremssattel mit Erneuerung. Jetzt wurde Total-Verschleiß Kupplung festgestellt. Wie kann das sein bei einem als langlebig geltenden Auto?

Danke im Voraus für Antwort.

War die Kupplung wirklich defekt? Wenn das nach nur 32t km tatsächlich der Fall war, liegt es in 9 von 10 Fällen am Fahrer. Lassen Sie Ihren Umgang mit dem Kupplungspedal mal von einem unabhängigen Beifahrer komentieren. Vielleicht löst das das Problem. Sollte Ihr Fahrstil o.k. sein, würde ich vielleicht mal die Werkstatt wechseln. Gerade bei (vermeintlich) unerfahrenen Fahrerinnen erzählen die Götter im grauen Kittel manchmal viel Blödsinn…

Gruß vom Autopapst