Schlagwort-Archiv: Temperaturanzeige

Ist es normal das beim 3er Golf die Temparatur bei 600 m von 70 auf 90 springt?

Ist es normal das beim 3er Golf die Temparatur bei 600 m von 70 auf 90 springt?

Die Temperatur des Kühlmittels ändert sich tatsächlich nicht sprunghaft, sondern annähernd linear. Was Du bemängelst, ist die Veränderung in der Anzeige des Kühlmittelthermometers im Cockpit. Das ist leider alles andere als ein Präzisionsmessinstrument, eher ein Schätzeisen… In modernen Autos zeigt es zwar einen Temperaturwert an, der wird aber elektronisch erzeugt und hat nichts mit den tatsächlichen Temperaturen des Kühlwassers zu tun. Eigentlich würde auch eine Warnlampe ausreichen (was in vielen Fällen inzwischen auch traurige Realität ist…). Beim Golf 3 könnte die Ursache für ein „ruckhafte“ Veränderungen der Kühlmittel-Temperaturgeber sein. Der ist eigentlich ein Thermowiderstand, der der Alterung unterworfen ist und dadurch seine Charakteristik verändert. Da dieser Fühler nicht teuer ist, würde ich ihn mal „auf Verdacht“ wechseln. In der Praxis ist es aber im Sommer ohne weiteres möglich, daß sich die Temperatur des Kühlmittels auf 600 m um 20 Grad erhöht; unmittelbar danach wird sie wahrscheinlich wieder fallen, weil das Thermostat öffnet. Wenn Du genau wissen willst, wie warm das Kühlwasser ist, mußt Du Dir Omas Einkochthermometer leihen und in den Vorratsbehälter stecken. Oder eins von den modernen Infrarot-Fernthermetern von Conrad kaufen (habe ich, …super!).

Gruß vom Autopapst

Peugeot 306 BJ ’99 – Drehzahlmesser fällt aus

Sehr geehrter Herr Kessler!

Ich fahre seit kurzem einen Peugeot 306 Break Bj. 99 Turbodiesel 90 PS. Wenn der Motor kalt ist, funktioniert alles aber wenn die Temperaturanzeige über ~ 73°C steigt fällt der Drehzahlmesser aus. Und er geht dann erst wieder, wenn der Motor komplett abgekühlt ist – keinerlei Restwärme mehr hat. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Steckverbindungen und Kabel habe ich schon gecheckt. Keinen Fehler gefunden.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Das hört sich für mich rätselhaft an…
Ich würde zunächst mal mit den Massepunkten (Steckerblöcke, ungefähr mittig hinter dem Armaturenbrett) anfangen. Vielleicht findest Du den Massepunkt für den Instrumentenblock, den halte ich für besonders verdächtig. Es wird nicht einfach, den Bug zu finden, soviel steht fest…
Im Zweifel ist ein Autoelektriker schneller (allerdings muss der das Problem auch sehen können: Achtung, Vorführeffekt!)

Gruß vom Autopapst

Ford Focus BJ ’99 – Problem mit der Temperaturanzeige

Guten Tag Herr Keßler,

wir haben ein Problem mit der Temperaturanzeige an unserem 1,6 Ford Focus Bj.99 und Laufleistung 320 Tkm ( davon 200 Tkm mit Autogas ). Ab der Geschwindigkeit 120 Km/h geht beim Abbremsen oder beim Gas zurück nehmen die Temperatur laut Anzeige, für einige Sekunden in den roten Bereich. Bei mehreren Testfahrten zeigt das Testgerät aber keinen Fehler an. Neu ist das die Warnleuchte Antriebsstrang auch gelegentlich für 3-5 Sekunden aufleuchtet.
Herr Keßler, was empfehlen Sie uns, denn es ist doch ein unwohles Gefühl was immer mit fährt.

Danke für Ihre Hilfe.

Gisela

Liebe Gisela,

ich würde fast auf ein Sensor-/Kabelproblem tippen! Vielleicht hat das Kabel am Kühlmittelsensor eine blanke Stelle und bekommt beim Abbremsen Kontakt zur Fahrzeugmasse! Das kann bei einem älteren Auto schon mal passieren! Die Antriebsstrangleuchte müsste einen Fehler im Fehlerspeicher produzieren, lassen Sie das mal auslesen. Generell ist bei rätselhaften Temperaturproblemen immer zunächst der „Ist-Zustand“ zu prüfen. Wenn ein Kühlmittel-Thermometer in der roten Bereich steigt, kann das Kühlmittel zwar zu heiß sein, muss aber nicht. Ich würde immer zunächst mit einem geeigneten Thermometer direkt im Kühlmittel messen, um einen „Fehlalarm“ ausschließen zu können. Die Kühlmittelthermometer im Armaturenbrett sind nämlich eher „Schätzeisen“ als Messinstrumente…

Gruß vom Autopapst!

Golf V – Motor wird nicht warm

hallo herr kessler,

problem bei meinem golf V motor wird nicht warm nach 6 km erst 55 grad temparatur, nach 15 km ca. 75 grad, wenn dann eine bergabfahrt, dannfällt temp. auf 55 grad zurück, es wurde schon der thermostat und das thermostatgehäuse ausgetauscht, keine besserung, der kleine und große wasserkreislauf ist ok. lt. werkstatt, auch zeigt das testgerät keinen fehler an. fazit: der pkw erreicht fast nie seine betreibstemparatur, werkstatt weiß nicht mehr weiter, meine letzte rettung sind Sie, über eine nachricht würde ich mich sehr freuen,
vielen dank im voraus

stephan

Lieber Herr Stephan,

stimmt denn die im Anzeigeinstrument gezeigte Temperatur mit der tatsächlichen Kühlmitteltemperatur überein? Gerade beim Golf V wird die Anzeige im Kühlwasserthermometer ja “computergeneriert”, um extreme Schwankungen (die ab und zu mal auftreten können…) nicht zur Beunruhigung des Fahrers beitragen zu lassen. Das heißt: Was Sie ablesen, muss nicht mit der tatsächlichen Wassertemperatur überein stimmen! Besorgen Sie sich doch erst mal ein elektronisches Thermometer und messen Sie damit die Temperatur im Kühlmittelvorratsbehälter (nach einer längeren Fahrt). Wenn deutliche Abweichungen zum Anzeigewert des Instrumentes auftreten, ist entweder das neue Thermostat wieder defekt (oder falsch!!), oder das Instrument mit seinem Thermofühler. Solange die Heizung vernünftig funktioniert, ist aber kein direkter Handlungsbedarf zu erkennen.

Grüße vom Autopapst!

Kühlsystem, Ford Escort Turnier, 1,6 L, Baujahr 1995

Ich möchte Sie über ein Phänomen informieren, das meine ansonst gute Werkstatt nicht erklären kann. Vielleicht haben Sie eine Idee. Ich kam zu meinem geparkten Wagen und sah eine gelbliche Pfütze vorne rechts unter dem Wagen. Der Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter der Kühlanlage war unterhalb der Minimummarke abgesunken. Nach der Befüllung zwischen Minimal und Maximal (ca. 1/4 Liter) fuhr ich ca. 20 Km bis zu meiner Werkstatt. Der F.-Stand war nicht gesunken. Der Kühler wurde unter Druck gesetzt. Es trat nichts aus und man konnte kein offensichtliches Leck sehen. Es kam ein Dichtungsmittel rein und ich fuhr für die Verteilung anschließend ca. eine 1/2 Stunde mit dem Wagen. Nach ein paar Tagen sackte der F.-Stand wieder unter Minimum ab.
Der Wagen stand dann über Nacht mit Druck auf dem Kühler in der Werkstatt. Kein Austritt. Werkstatt weiß auch nicht mehr weiter. Danach blieb der F.-Stand über Tage unverändert, nimmt dann
etwas ab oder sinkt unter die Minimummarke. Manchmal hatte ich auch eine kleine Pfütze unter dem Auto. Es tritt keine “weiße Fahne” aus dem Auspuff (Übergang Kühlerflüssigkeit in den Motor).
Der Motor zieht auch ganz normal. Die Temperaturanzeige bleibt auch im normalen Bereich. Seit 3 Tagen verliert er jetzt mehr und ich muss täglich nachfüllen (ca. 1/4 Liter). Weite Fahrten traue ich mir gar nicht mehr zu. Bevor ich den Wagen wieder in meine Werkstatt bringe, wollte ich Sie als Fachmann mal fragen, ob Sie hierfür eine Erklärung haben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jürgen Recktenwald

Lieber Hans-Jürgen, das ist ziemlich deutlich eine Wasserpumpe, die sich langsam verabschiedet! Die wird schließlich so inkontinent, daß Sie mit dem Wassernachfüllen nicht mehr nachkommen. Therapie: Neue Pumpe! Ist nicht so teuer und kann oft ambulant zu Hause erledigt werden…. (für Reparaturhandbuchbesitzer!)

Temperaturanzeige des Mondeo

Ich habe einen Ford Mondeo v6 BJ 95 mit gut 210000 kilometern auf der Uhr.Mein Problem ist das er zwar warm wird aber bei starker beschleunigung geht die temperatur auf ein unter normal im feld. Dann erst langsam wieder in den Normbereich.Im Stand geht die Heizung auf kalt gebe ich etwas gas wird sie wie gewohnt warm…Thermostat ist neu Wasserpumpe auch.Bitte helfen sie mir.Danke

Für dieses Problem gibt es eigentlich nur zwei Erklärungen: Die eine ist relativ unwahrscheinlich, und die andere teuer…. Nr. 1 wäre ein defekter Kühlwassertemperatursensor (das würde die Schwankungen am Instrument erklären….) und Nr. 2 (die wahrscheinlichere Lösung) ist Luft im Kühlsystem. Wenn beides nicht zum Erfolg führt, bleibt schließlich nur noch der GAU: Zylinderkopfdichtung!

Astra f Bj 96, 1,6 ltr, 52kw, wenn ich fahre geht die Temperaturanzeige extrem nach oben.

Frage von Marita:

Ich fahre einen Astra f Bj 96, 1,6 ltr 52kw, wenn ich fahre geht meine Temperaturanzeige extrem nach oben, aber wenn ich die Heizung auf warm stelle und die Lüftung auf 4 dann geht sie wieder runter. Was kann das sein?
MfG Marita.

Hallo Marita, hast Du mal nach dem Kühlwasser gesehen? Entweder ist da kaum noch etwas im Motor (warum? Defekte Wasserpumpe?) oder der Kühler ist völlig verkalkt. Das Einschalten der Heizung vergrößert die Kühlfläche und senkt dadurch die Motortemperatur. Wenn der Kühler vorne am Auto kalt und der Motor heiß ist, könnte das der Fall sein. Oder das Thermostat des Kühlsystems sitzt fest und muß getauscht werden. Aber zuerst würde ich Kühlwasser nachfüllen….