VW T4 BJ ’92 – springt ab halbvollem Tank schlecht an

Hallo Autopapst,

ich besitze einen VW-Transporter T4 BJ 1992. km-Stand 355.000. Jetzt habe ich folgendes Problem: Sobald der Tank nur noch halbvoll ist, springt der Wagen sehr schlecht an. Erst nach mehrmaligem Vorglühen und starten springt er an. Das belastet aber die Batterie und dann kalte Temmperaturen, dann Gute Nacht…

Was kann ich tun?

Herzliche Grüße

Das ist nicht ganz einfach!
Ursache wird wahrscheinlich ein Problem der Kraftstoff-Förderung sein. Ich würde als erstes den (Haupt-)Kraftstoff-Filter ersetzen. Dann das (sofern vorhanden, das weiß ich nicht aus dem Kopf…) Tanksieb vor dem Auslauf des Tanks. Schließlich könnte die Vorförderpumpe (also der Niederdruckteil der ESP) “lahmen”, für die es m.E. aber einen Reparatursatz geben müsste. Ich würde mich von “billig” zu “teuer” vorarbeiten; worst-case ist eine überholte ESP, was sich bei der Laufleistung des T4 aber wahrscheinlich nicht mehr lohnt….

Es grüßt

Der Autopapst

Ein Gedanke zu „VW T4 BJ ’92 – springt ab halbvollem Tank schlecht an

  1. Linortner

    Hallo..:-)
    Ich habe einen t4 2,4l saugdiesel.
    Der innerhalb einer Woche die Drehzahl von nichtmal 3000u/min erreichte und immer weniger wurde.dann lief er nur mehr auf stand Gas,wenn man Gas giebt starb er ab und nagelte.!!
    Einspritzpumpe ausgebaut rep.lassen (war eine klein Feder kaput)..einspritzpumpe wider eingebaut förderbeginn eingestellt Zahnriemen Stellung kontrolliert ansaug kontr.abgas kontr. Diesel Leitung kontr extra Flasche angehängt (Infusion ;-) alles in Ordnung aber genau das selbe Problem wider..was kann das sein.?? Es ist alles noch mechanisch… kann es von den einspritzdüssen kommen .??bitte um deine Hilfe danke im Voraus.mfg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>