ZF entwickelt Getriebe für chinesischen Nutzfahrzeughersteller

Seit September 2008 gibt es zwischen der ZF Friedrichshafen AG und der Beiqi Foton Motor Co., Ltd. eine strategische Zusammenarbeit. Das auf der Beijing International Automotive Exhibition vorgestellte Fahrzeug der Marke Aumark wird serienmäßig mit manuellem ZF-Getriebe aus chinesischer Produktion ausgestattet. Die ZF-Getriebe werden am Standort der Friedrichshafener in Hangzhou gefertigt. Für verschiedene Modelle der Foton-Marke Auman liefert die ZF Lenksysteme GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Robert Bosch GmbH und der ZF Friedrichshafen AG, außerdem Flügelzellenpumpen und Lenkungen für Nutzkraftfahrzeuge vom Typ Servocom 8098.

Die Beiqi Foton Motor Co., Ltd. mit Hauptsitz in Peking wurde 1996 gegründet. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Busse, Minivans, SUVs und Lkws. Der chinesische Fahrzeughersteller beschäftigt 28.000 Mitarbeiter und hat während seines vierzehnjährigen Bestehens mehr als drei Millionen Fahrzeuge verkauft. Zu den Marken des Konzerns gehören Auman, AUV, View, Saga, Aumark, Ollin, Sup und Forland.

ZF ist inzwischen mit 19 Produktionsgesellschaften in China vertreten. Der Produktionsstandort Hangzhou wurde 1998 in Betrieb genommen. 125 Mitarbeiter fertigen vor Ort Getriebe vom Typ Ecosplit, Ecomid, Ecolite und Achsen für Nutzkraftwagen.

Im Dezember 2009 zeichnete Foton, einer der führenden chinesischen Nutzfahrzeughersteller, ZF als „Best Supplier of 2009“ aus. Grund für die Wahl waren vor allem die Liefertreue und die hohe Qualität, die der deutsche Zulieferer in der Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines neuen Lkws zeigte. (auto-reporter.net/wr)